Impressum von Krypto-Devisen.de


KREUTZTEC UG (haftungsbeschränkt)

 

Geschäftsführer: Florian Klöker und Patrick Kreutzmann 

 

Grothenhof 28

49597 Rieste ( Deutschland )

 

Mail:   kreutztec@gmx.de

Mobil: 0173/1988762

Registergericht: Amtsgericht Osnabrück

Handelsregister-Nr.: HRB 208456

Kryptohandel mit Weitblick


Peer-to-Peer — die Rechner-Rechner-Vernetzung

Seit die digitale Währung nahezu jedermann geläufig ist, beschäftigen sich die Nutzer mit verschiedenen fachsprachlichen Bezeichnungen. Die meisten Begriffe sind zwar nicht neu, bekommen aber im Bereich der Kryptowährung eine zeitgemäße Auffrischung. 

 

Sprechen Personen über das virtuelle Geld und über die Blockchain, taucht auch der Begriff Peer-to-Peer (P2P) häufig auf. Einfach formuliert bedeutet P2P, es finden zwischen zwei Parteien Transaktionen statt, ohne dass eine dritte Gruppe als Zwischenstation, wie etwa ein Geldinstitut, fungiert. Die Nutzer sind mit einem Netz verbunden und in diesem werden alle Transaktionen ausgeführt.

 

 

Die Blockchain — und das Peer-to-Peer-System

Virtuelle Währung kann weltweit agieren und arbeitet wie eine gemeinschaftliche Buchführung. Ein gigantisches Rechenbuch vermerkt jede Abwicklung sowie den Aufenthaltsort jeder virtuellen Münze. Coins, wie Bitcoin, Ethereum und andere existieren ausschließlich im Rechner. Das Buchhaltungssystem bewirkt, dass die Gesamtanzahl der digitalen Coins festgelegt wird. Aber auch, dass sie nicht zweimal veräußert und gefälscht werden können. Der Hintergrund ist, die Gemeinschaft aller zu schützen.

 

Peer-to-Peer sieht eine Transaktion als eine Nachricht, mit dem Zweck Krypto-Geld von einer Adresse an eine andere zu senden. Nutzer können mehrere solcher Adressen erstellen und Transfers beliebig hin und her buchen. In der Blockchain spielen Peer-to-Peer-Benutzungen eine große Rolle. Denn hier geht es um die Erstellung erweiterbarer und riesiger Netzwerke, die essenziell für die Ausführung von Transaktionen sind. 

 

Das konventionelle P2P-Netzwerk sorgt für eine Gleichrangigkeit aller Rechner. Alle Dienste innerhalb des Computernetzwerkes können in Anspruch genommen sowie zur Verfügung gestellt werden. 

Moderne P2Ps teilen Nutzer in sogenannte Gruppen auf. Entscheidend ist hier eine individuelle Qualifikation. 

 

Eine typische Eigenschaft der Peer-to-Peer-Datenautobahn ist ebenso die Verschiedenartigkeit bezüglich der verfügbaren Rechenpower sowie das Spektrum.

 

 

Drei besondere Merkmale des P2P

 

- Serverfunktion:

Jeder Knoten kann im Rahmen einer Anwendung Daten senden, empfangen sowie speichern. Im Idealfall wären alle Knoten gleichwertig und gleichberechtigt.

 

- Unmittelbarer Austausch zwischen zwei Gleichberechtigten (Peers)

Peers können in Echtzeit miteinander in gegenseitigem Austausch stehen. Eine Kommunikation wird von einer anderen Stelle nicht verzögert oder gefiltert. 

 

- Selbstbestimmung

Selbstkontrolle ist das A und O im P2P-Netz. Jeder ist für sein Tun verantwortlich und legt fest, in welchem Maße er seine Ressourcen Anderen bereitstellen. Folglich ist nicht sichergestellt, dass Knoten permanent zur Verfügung stehen. Die Community muss dabei akzeptieren, dass die Knoten nicht ständig erreichbar sind. 

 

 

Peer-to-Peer auf den Punkt gebracht

 

- Ein Verbund Gleichberechtigter (Peers) kann sich wechselseitig Informationen, Rechenkraft und Speicher zugänglich machen

- Peers bieten Dienste an und nehmen diese von anderen in Anspruch

- Alle Dienste und Betriebsmittel können zwischen allen Nutzern ausgetauscht werden

- P2P-Netzwerke sind selbstorganisierend