Kryptowährung ARK — All-in-One Blockchain-Lösung


Kryptowährung ARK — All-in-One Blockchain-Lösung

Nahezu jährlich kommen neue Kryptowährungen auf den Markt. Einige davon sind durchaus sehr beachtenswert und innovativ. Sowie ARK, eine Open-Source-Blockchain (öffentliche Blockkette)-Plattform. Die digitale Währung bezeichnet sich selbst als ARK-Ecosystem und hat das Ziel, vorhandene sowie noch kommende Blockchains zu einer großen Ökologie zu vereinen. ARK offeriert Anwendern, Programmierern sowie Start-up-Unternehmen kreative Blockchain-Technologien. Die ARK-Netzwerktechnologie vernetzt eine Vielzahl von Ketten, um Anwendungen hoch flexibel, anpassungsfähig und skalierbar zu machen. Die sichere ARK-Plattform stellt die Dienste bereit, die Konsumenten wünschen und Programmierer benötigen. ARK wurde 2016 von einem internationalen Team bestehend aus etwa 27 Mitgliedern gegründet, die meisten davon haben Erfahrungen mit Kryptowährungen. Technischer Direktor ist Francois Xavier Thoorens, der einst Hauptentwicker der digitalen Währung Lisk war. Daher kann ARK als eine Lisk- gespaltene digitale Währung bezeichnet werden. Geschäftsführer Mike Doty hat 25 Jahre Erfahrung im Bereich Maschinenbau und Design, einschließlich Fertigung und Systemintegration. Im Analyse-Portal CoinMarketCap befindet sich ARK unter den Top 100 Krypto-Geldern. Die Gesamtversorgung der Kryptowährung beläuft sich auf 135.384.670 ARK.


ARK und die intelligente Brücke

Die ARK-Eigenentwicklung „Smart Brigde“ ist ein Code, der viele verschiedene Funktionen im ARK-Netzwerk bereitstellt. Ähnlich der Smart Contracts von Ether werden die Smart Brigdes in die Blockchain, zu der eine Verbindung hergestellt wird, integriert. Smart Bridges verbinden unterschiedliche Blockchains mit der Kerntechnologie von ARK. Verknüpfte Blockketten können damit Legionen an Daten senden sowie empfangen. Obendrein können sie von zentralisierten Diensten genutzt werden, um die Blockchain als Dienst — Blockchain as a Service (BaaS), außerhalb des Blockchain-Ökosystems zur Verfügung zu stellen. Diese Besonderheit ermöglicht die wichtigen Funktionen. Das Ganze funktioniert mittels „Encoded Listeners", die auf bestimmte Auslöser im Bereich der „Smart Brigde“ ansprechen. Die „Encoded Listeners“ (codierten Zuhörer) ermöglichen ihren verschlüsselten, eigenständigen Systemen, von einem User erstellte Trigger-Funktionsnachrichten wahrzunehmen. Im Anschluss daran werden die Informationen verarbeitet und übermittelt — gleich ob senden oder empfangen. Die „Encoded Listener" werden von Systembetreuern der verschmolzenen Blockchains konstruiert. Die Features stellen lediglich eine Erweiterung der bestehenden Blockchain dar. ARK möchte auf der einen Seite eine sichere und schnellere Kerntechnologie schaffen. Auf der anderen soll der Service praxistauglich sein und auf reale Menschen zugeschnitten werden. Die Entwickler nennen ARK eine Plattform für die Akzeptanz von Kryptowährungen, sodass sich letztendlich eine benutzerfreundliche Plattform herausbilden soll. 


ARK-Blockchain und der DPoS-Algorithmus

 

Der ARK-Coin fungiert als Token auf der ARK-Plattform. Die Kryptowährung benutzt den delegated Proof-of-Stake (DPoS). Der DPoS beschleunigt Transaktionen, um die Erstellung von Blöcken zu behindern. Er ist eine Variation des Proof-of-Stake, strebt aber einen effizienteren Konsens an. Weitere Vorteile des Algorithmus sind eine schnellere, effizientere und flexiblere Konsensfindung in einem dezentralisierten Netzwerk. Bei ARK können Coin-Eigentümer über ein Abstimmungssystem Entscheidungen über bevorstehende Vorgänge treffen. Wie andere Blockchains auch, nutzt ARK das Gebilde der byzantinischen Fehlertoleranz (BFT). Genaugenommen bedeutet es, dass sich die Computer im Netzwerk gegenseitig nicht vertrauen. Somit überblickt auch kein Hacker den Systemcode. Rechner, die eine falsche Information verbreiten, werden umgehend gesperrt. Die Betreiber stellen so sicher, dass Abwicklungen nicht doppelt durchgeführt werden. ARK verfügt über eine Liste von Delegierten (delegated), für die andere User sozusagen stimmen können. Ein Teil Delegierter bildet das Kontrollsystem in der Blockkette. Andere Delegierte kümmern sich um Belange der Netzwerkverwaltung. 

 

Ein Alleinstellungsmerkmal des ARK-Fundamentes ist die Verteilung der Abstimmungskraft der sich im Netzwerk befindenden Rechner. Nahezu jeder Computer müsste manipuliert werden, um die Community zu übernehmen, was praktisch unmöglich ist. Das wird ebenso durch die Schnelligkeit der Transaktionen verhindert, die in etwa acht Sekunden einen Block aufstöbern. Zudem werden Skalierungen bei Bedarf angepasst. 

 

 

Charakteristikum ARK

 

ARK gestattet es Außenstehenden die ARK-Blockchain zu „klonen“. Das bedeutet, dass die Blockchain von ARK praktisch bei Bedarf geklont und alternativ weiterkonstruiert werden kann. Von den Programmierern ist die sogar erwünscht. Diese Verbindungen von ARK lassen sich de facto in das ARK-Ökosystem einfügen. Hier liegt der Unterschied zu manch anderen Blockchains, die durch Hard Forks ein neues System innerhalb das vorhandenen bilden. 

 

 

ARK — Die Blockchain-Vermittler

 

In der ARK-Blockchain können Kryptowährungen getrennt voneinander agieren. Eine große Anzahl der bestehenden Kryptowährungen machen ihre Maßstäbe am Potenzial fest. ARK dagegen setzt auf Konnektivität, um mit dem ARK-Betriebssystem zwischen Rechnern und Netzwerken eine Verbindung zu schaffen. Ein Teil des Ablaufplanes ist Partnerschaften zu etablieren und eine Brücke zu anderen Projekten zu schlagen. Nicht zu vergessen, dass ARK hier mächtige Gegenspieler hat. Tatsache ist, dass das ARK-Ökosystem durchaus eine große Zukunft vor sich haben kann. ARK ist nicht nur eine weitere Kryptowährung, sondern als Plattform für den Zusammenschluss verschiedenartiger Blockchains, mit dem Hintergrund, von den Vorteilen der Netzwerk-Technologie gemeinsam zu profitieren. Die ARK-Plattform entwickelt sich nicht nur stetig weiter, sondern das Team praktiziert aktive Marktstudien, um auch in Zukunft ihre Technologien dem Markt anpassen zu können.

 

 

Die Arche (ARK) schwimmt in innovativen Gewässern

 

ARK ist mehr als eine zusätzliche Kryptowährung, sie kann den Krypto-Markt umwälzen. Von elementarer Bedeutung ist hierbei die Annahme der kreativen Idee von Usern anderer Blockchains. Zudem spielt auch die eigene Entwicklung eine Rolle. Derzeit konzentriert sich die Arche auf noch zu realisierende, aktuelle Entwicklungsprozesse. Der ARK-Nutzerkreis besteht aus Kunden, aber auch aus Entwicklern und Start-ups, die die zukunftsweisende ARK-Technologie nutzen können. Partnerschaften bestehen mit Yahoo-Finance oder Ledger-Hardware Wallet. ARK-Münzen können an verschiedenen Börsen aus Deutschland aus gehandelt werden, wie etwa Bitrex oder Binance. Eine Mining ist hier nicht vorgesehen.