Bitcoins - kaufen, handeln, investieren - so geht's


Wie sieht die Entwicklung für den Bitcoin in nächster Zeit aus
Der Bitcoin hat die komplette Welt nachhaltig verändert

Wer Bitcoins oder Bitcoin-Anteile kaufen in Deutschland möchte, stößt im Internet auf zahlreiche Marktplätze, Händler und Privatanbieter. Bevor die Entscheidung für einen Anbieter fällt, sollte unbedingt ein Preisvergleich erfolgen. Denn neben unterschiedlich hohen Gebühren variieren auch die Kursverhältnisse der einzelnen Anbieter. Eine gute Adresse für den Kauf von Bitcoins ist eine vertrauenswürdige Bitcoin-Börse. 

 Nachdem sich der Nutzer kostenlos registriert hat, verknüpft er seinen Account mit seinem Bankkonto. Um sicherzustellen, dass es sich dabei um das Konto des registrierten Nutzers und nicht um ein Fremdkonto handelt, fordert die Bitcoin-Börse einen Identitätsnachweis. Im Anschluss daran kann der Nutzer mit dem Kauf von Bitcoins beginnen. Vor der ersten Kaufaktion ist es sinnvoll, die aktuellen Kurse zu beobachten. 

 

Auf einer Bitcoin-Börse gibt es viele Verkäufer, die ihre Coins zu unterschiedlichen Preisen anbieten. Auch wenn es sich um eine vertrauenswürdige Plattform handelt, sollte vor dem Kauf genau geprüft werden, ob der jeweilige Verkäufer verifiziert ist. Sollte dies nicht der Fall sein, ist aus Sicherheitsgründen von einem Kauf abzuraten. Handelt es sich um einen verifizierten Verkäufer, steht dem Kaufvorgang nichts im Wege. 

 

Nach der Überweisung des Betrages auf das Konto des Verkäufers erhält der Käufer eine Bitcoin-Gutschrift. Für die erfolgreiche Transaktion erhebt die Bitcoin-Börse eine Gebühr. Diese wird beiden Geschäftspartnern jeweils zur Hälfte auferlegt. 

Bitcoin Kurs & Bitcoin Cash Kurs



Verschiedene Möglichkeiten in Bitcoins zu investieren

Bitcoins kaufen direkt

Zahlreiche Handelsplattformen im Internet bieten seit einiger Zeit den direkten Tausch von herkömmlichen Währungen (z.B. Euro und Dollar) gegen Kryptowährungen wie Bitcoins und Ethereum an. Neben den zahlreichen englischsprachigen Websites gibt es mit Bitcoin.de nun einen seriösen deutschsprachigen Anbieter der Firma Bitcoin Group mit Sitz in Deutschland.

 

Vorteile direkter Bitcoin Kauf: -deutscher Anbieter, -geringe Gebühren, -direkter Kauf/Verkauf, -Bitcoin/Ethereum handelbar

 

Bitcoins handeln

Die wohl einfachste und schnellste Möglichkeit in zahlreiche Kryptowährungen wie Bitcoins zu investieren, ist das CFD-Trading. Bei Krypto-CFDs wird nicht der jeweilige Krypto-Coin direkt gekauft, sondern über einen Broker z.B. Plus500 auf steigende / fallende Kurse gesetzt. CFDs besitzen einen Hebel und können mit geringem Kapitalaufwand gekauft werden.

 

Vorteile CFD Trading: -schnelle Kontoeröffnung, -ab 100€ Mindesteinzahlung, -auf steigende/fallende Kurse setzen, -viele Kryptowährungen 

 

Bitcoins kaufen und handeln


Was sind Bitcoins? Ein paar Grundlagen...

  • Der Bitcoin ist in aller Munde. Die Kryptowährung erlebt nach einem rasanten Aufstieg in den vergangenen Jahren auch heute noch einen regelrechten Boom. Und auch wer sich nicht direkt mit dem Bitcoin beschäftigt, hat die Bezeichnung der virtuellen Währung zumindest schon einmal gehört. Beobachtern des Bitcoins bot sich in den letzten Jahren eine spannende Performance. 
  • Immer mehr Menschen greifen auf die neuen Kryptowährungen zurück. Eine der bekanntesten ist Bitcoin. Verwunderlich ist die Beliebtheit in keinem Fall, da ständig neue Meldungen kursieren und das Thema Bitcoin schon des Öfteren in den Schlagzeilen war. Unter anderem hat Daimler ein Finanzprodukt ins Leben gerufen, eine Technologie die hinter Bitcoin steht. Selbst der bekannte Bestellservice Lieferando.de ist auf den Zug mit aufgesprungen und gibt seinen eigenen Kunden die Chance, mit Bitcoin bezahlen zu können.
  • Dementsprechend nehmen die Kryptowährungen, wie unter anderem Bitcoin, weltweit Fahrt auf. Vor allem in Asien sehen die Menschen in Bitcoin eine sehr gute Alternative zu allen anderen bisherigen Währungen, denen sie zum größten Teil misstrauen. In Japan ist der Bitcoin mittlerweile ein offizielles Zahlungsmittel und wurde dort auch anerkannt. 
  • Doch was genau ist Bitcoin? Was steckt hinter diesem Zahlungsmittel und wo kann man Bitcoin erwerben? Es tauchen nun wahrscheinlich eine Reihe an Fragen auf, die diese Thematik betreffen. Auf diese Fragen wollen wir genauer eingehen, damit auch Sie wissen, worum es sich bei der Kryptowährung handelt. 
  • Im Gegensatz zu realen Währungen ist für Transaktionen mit dem Bitcoin keine zentrale Bank erforderlich. Weltweit sind zahlreiche Computer mit dem Buchungssystem des Bitcoins vernetzt. Um sich mit diesem Netzwerk zu verknüpfen, muss der eigene Computer lediglich über das richtige Programm verfügen. 
  • Geldbeträge werden nur dann von einem Nutzer zum anderen transferiert, wenn alle mit dem Bitcoin-Netzwerk verknüpften Computer ihre Bewilligung erteilen. Der Vorteil dabei ist, dass das Fälschen von Transaktionen gänzlich ausgeschlossen werden kann. 
  • Allerdings gibt es keine Zentralisierung des Bitcoins. Dieser eher nachteilige Aspekt wird häufig für Drogengeschäfte über das Internet und andere kriminelle Online-Abwicklungen, wie dem Kauf illegaler Waren im Darknet, missbraucht.
  • Trotzdem bietet der Bitcoin gerade als Anlageform enorme Chancen und Vorteile. Auf zahlreichen unserer Unterseiten findest du daher wichtige und hilfreiche Informationen für den Handel mit Kryptowährungen wie dem Bitcoin - schau dich einfach um.
  • Das erste Mal an der Börse? Als unerfahrener Anleger solltest du vorerst die wichtigsten Grundlagen des Online-Tradings kennen lernen, hierfür hilft dir unsere Sparte Einstieg Börse weiter. Ansonsten lies einfach weiter und lerne den Handel mit Bitcoins genauer kennen.

Wie funktionieren Bitcoins? Und was kann ich hiermit machen?

Der Begriff Bitcoin stammt aus dem englischen und setzt sich aus den beiden Wörtern Bits und Coins zusammen. Das Wort Bits beschreibt die digitalen Dateneinheiten in Computern. Coins hingegen ist die englische Bezeichnung für Münzen. 

Im Jahr 2009 wurden die Bitcoins ins Leben gerufen. Satoshi Nakamoto ist der Name des Menschen, der Bitcoin erfunden hat. Bis heute ist allerdings noch unklar, ob es ich hierbei um eine Person handelt oder aber um eine komplette Softwaregruppe. Vielleicht ist es auch nur ein Deckname? Bis heute gab es noch keine weiteren Informationen dazu. 

Ziel ist es allerdings, dass eine Privatwährung erschaffen werden kann, die unabhängig vom Einfluss des Staates und auch der Bank ist. Dementsprechend funktioniert Bitcoin als eine sehr gute alternative Währung. Jedoch funktioniert diese nach dem Peer-to-Peer Prinzip was bedeutet, dass es keine zentrale Stelle gibt wo man Geld erhalten kann. Diese Aufgabe, inklusive der Verfolgung der Transaktionen, wird von einem Netzwerk und natürlich auch deren Usern übernommen. Das bedeutet, dass Bitcoins überall auf der Welt im Internet verwendet werden können. Dies gilt allerdings nur dort, wo einem auch Internet zur Verfügung steht. 

Die gängigsten Abkürzungen für Bitcoin sind BTC und XBT. Für die kleineren Anteile der Währung wird neben dem Bitcent auch die Einheit milli verwendet. Neben der Definition von Bitcoin, sprich dass es sich hierbei um eine Währung aus dem Internet handelt, gibt es auch noch einige weitere Ansätze, welche die Eigenschaften von Bitcoin beschreiben. Einer dieser Definitionsansätze ist der Begriff Währung. Schließlich verhält sich Bitcoin wie eine Fremdwährung. Es kann selbst der Euro zu dem jeweilig aktuellen Bitcoin-Kurs gewechselt werden, um die Zahlung mit dieser Währung tätigen zu können.

Auch die Zahlungssysteme gelten als ein guter Definitionsansatz. Ähnlich wie bei den bekannten Zahlungsarten PayPal und auch Kreditkarte kann man Bitcoin ebenso als Zahlungssystem betrachten. Nutzer müssen sich schließlich erst einmal einen Portemonnaie, sprich Geldbeutel anschaffen, um Ein – und Auszahlungen tätigen zu können. Das Bitcoin-System an sich braucht hingegen keinen Drittanbieter. 

Auch das eigentliche Einkaufen und Bezahle-mit-Coins ist mit Bitcoins möglich. Es dauert in der Regel nur zehn Minuten bis zur Bestätigung, sprich bis das Geld an den/das Gegenüber freigegeben und übergegangen ist. Es gibt mittlerweile zig-Tausende Orte (unter denen viele Geschäfte, Bars und Hotels sind), welche die Zahlungsart Bitcoin akzeptieren. Aufgrund dessen und aus vielen weiteren Gründen ist der Bitcoin einfach deutlich mehr als nur ein reines virtuelles Zahlungsmittel...

 

Bitcoin Alternativen:  

ArkBinance CoinBitsharesCardanoDashDogecoinEthereumEOSIOTALitecoinLiskMoneroNeo,

NEMOmiseGOPeercoinRippleStellarQtumTetherTenXTRONVeChainVergeZCash