DASH Coin - Informationen


Dash im Grunde ein Klon des Bitcoin?

Kryptowährung Dash (DASH)— zukunftsweisend und dezentral

Seit der Kryptowährung Bitcoin haben viele Entwickler mit anderen digitalen Währungen nachgezogen.

Hier gibt es Informationen zum DASH Coin Im Jahr 2014 hatte die digitale Währung Dash unter der Bezeichnung XCoin ihren großen Auftritt.

Nicht mal einen Monat später wurde der Begriff in Darkcoin geändert. Im März 2015 kam es zu einem erneuten Austausch des Namen und die Währung heißt bis dato Dash.

Zu Deutsch steht der Name für digitales Bargeld und DASH möchte auch vorrangig ein virtuelles Zahlungsmittel sein. 

 

Das Dash Reglement

 

Alle Zahlungen werden bei DASH anonymisiert. Das digitale Geld gehört zu den CoinJoin-Konzepten, was bedeutet, dass alle Abwicklungen mit dem Ziel einer Anonymisierung vermischt werden.

 

Wodurch die Privatsphäre optimiert wird. Im Gegensatz zum Bitcoin ist bei Dash die Anonymisierung nur über Dritte möglich, denen der Nutzer vertrauen muss.

 

Dieses Verfahren ist ein Baustein des Protokolls. Hierbei ist für eine Transaktion keine Bestätigung der Schürfer im Netzwerk erforderlich. 

Der CoinJoin-Plan

Die Funktion beruht auf dem Zusammenfügen unterschiedlicher Transaktionen. Dazu gehören ein In- sowie ein Output, die mit Adressen kombiniert sind. Inputs werden dabei durch die Verwendung von Adressen in Outputs umgewandelt. Dadurch entsteht eine offene Transaktion, aber diese kann nicht direkt zugeordnet werden. 

 

Dash-Coin — die Botschaft

DASH möchte global jeder Person den Dash-Coin zugänglich machen. Dazu benötigen Menschen lediglich einen PC mit Internetzugang. Dash hat seine Abwicklungen erheblich beschleunigt. Außerdem sind Transaktionen wesentlich günstiger als beispielsweise beim Bitcoin (BTC). Die virtuelle Währung verwendet zudem Verknüpfungen aus mehreren Verschlüsselungs-Algorithmen. 

 

 

Die Kryptowährung Dash versteht sich als eine „dezentrale autonome Organisation“. Das bedeutet, jedermann kann Dash mitgestalten. Nutzer können Vorschläge beim Dash-Netzwerk einreichen. De facto geben aber lediglich die Betreiber der Master Nodes den Ton an. Es sind spezielle Knoten (Server) im Netzwerk, die PrivatSend bereitstellen. Selbige werden von einer Gruppe von Freiwilligen administriert.


Echtzeit Dash Kurs


Dash Technik und Mining

 

 

Die Stellung der Master Nodes im Dash-System

Die Master Nodes bilden das Fundament des Dash-Netzwerkes. Darauf läuft nicht nur die Software, sondern sie gewähren auch bestimmte Dienste. Dazu gehören InstantSend, Transaktionen ohne Verzögerung und anonyme Überweisungen. Eine Master Node erfordert als Sicherheit 1.000 Dash. Master Nodes heben sich von der Masse ab und erhalten besondere Aufgaben im Bereich Verwaltung und Sicherheit. Für den Aufwand gibt es einen Anteil an Mining-Erlösen. 

 

Dash-Mining — effizient und rentabel

Das Mining von Dash benötigt viel weniger Energie, wie etwa der Bitcoin. Das virtuelle Geld arbeitet nach dem Peer-to-Peer-Konzept. Dash-Mining verwendet ebenfalls den Proof of Work-Algorithmus. Da diese Methode nachweislich sehr energieaufwendig ist, werden diese Ärgernisse durch den Hash-Algorithmus X 11 reduziert. Die Zahl 11 steht für eine Aneinanderkettung von 11 verschiedenartigen Hash-Algorithmen. Diese Ausführung ist erwiesenermaßen energie- und zeitsparender. 

 

Begriffserklärung: 

 

InstantSend = Transaktionen mit einer sofortigen Bestätigung

PrivateSend = vollkommen anonymisierte Transaktionen


Informationen zum Dash Coin

Dash ist im Grunde ein Klon des Bitcoins. An den Start ging Dash, der Name setzt sich übrigens aus den zwei englischen Begriffen für digitales Geld (digital und cash) zusammen, im Jahr 2014. Kennern der Krypto-Szene ist die digitale Währung auch unter den früheren Namen Darkcoin und XCoin bekannt. Für Dash steht der Datenschutz an oberster Stelle.

 

Da sich die Identität mit Dash und dem Überweisungssystem PrivateSend so gut verschleiern lässt, wird das Kryptogeld bevorzugt für illegale Geschäfte genutzt. Anleger hat das nicht abgeschreckt.Eine lukrative und beliebte Möglichkeit in Dash zu investieren, ist der direkte Kauf und die Beteiligung an realen Dash Coin Minern. Hier gibt es seit einiger Zeit mit der Phoenix Mining GmbH eine Firma, die Ihre Dash Miner (weitere Kryptowährungen verfügbar) in Deutschland stationiert hat, sodass Sie jederzeit besichtigt werden können.

 

Hierbei wird in die Hardware investiert. Des Weiteren gibt es die Möglichkeit einmal ohne Wallet Dash auf einer Plattform zu kaufen oder über eine Handelsplattform sich die Dash Coins zu seinen eigenen Wallet zu schicken.

 

Nahezu ein Alleinstellungsmerkmal ist, dass Entscheidungen über Veränderungen durch allgemeine Abstimmungen entschieden werden können. 

 

DASH Alternativen:  

Ark, BitcoinsBinance CoinBitsharesCardanoDogecoinEthereumEOSIOTALitecoinLiskMoneroNeo,

NEMOmiseGOPeercoinRippleStellarQtumTetherTenXTRONVeChainVergeZCash