Worauf müssen Anleger von Kryptowährungen nun achten?

Das Auslaufen des Bitcoin-Future-Kontraktes der CME Group könnte allerdings zeitweise erneut für einen Kurseinbruch sorgen. Zu Beginn des vergangenen Jahres war ein Bitcoin gerade einmal 1.000 Dollar wert. Bis zum Jahresende stieg der Kurs auf rund 20.000 Dollar an. Die rasante Entwicklung ermutigte zahlreiche Investoren, in den Bitcoinhandel einzusteigen. Worauf soll man nun als Anleger von Kryptocoins achten?

 

Nun fragen sich viele Bitcoinbeobachter, ob der Kurseinbruch die ideale Gelegenheit ist, um in das Bitcoininvestment einzusteigen oder ob der prophezeite Crash unmittelbar bevorsteht. Für interessierte Anleger könnte eine Investition zu diesem Zeitpunkt durchaus sinnvoll erscheinen. Zumindest dann, wenn es sich bei der Investition um einen überschaubaren Betrag handelt. Eine goldenen Regel ist im Allgemeinen immer nur sein Geld zu investieren, welchen Verlust man auch im Notfall ertragen kann. 

 

Denn Händler verweisen, angesichts des binnen vier Wochen um die Hälfte abgefallenen Wertes, auf ein hohes Verlustrisiko. Experten aus Deutschland betrachten den Kurseinbruch jedoch als eine Form der Korrektur, die einem solch rasanten Anstieg unweigerlich folgen musste. Sie gehen davon aus, dass es nicht bei dieser einen Korrektur bleibt. Anschließend sei jedoch mit einer absehbaren Preisstabilisierung zu rechnen. 

 Jetzt Kryptowährungen Broker kennen lernen!

 

Die Nerven der Anleger dürften seit dem letzten Kurseinbruch und den starken Schwankungen zum Zerreißen angespannt sein. Viele von ihnen befürchten, dass andere Länder dem Vorgehen Chinas und Südkoreas folgen könnten. Aller Befürchtungen zum Trotz handelt es sich beim Bitcoin dennoch um ein äußerst robustes Netzwerk. Die Technik ist mittlerweile ausgereifter und kann auch Rückschläge verkraften.

 

Dass der Bitcoin zeitnah dem Ende entgegensteuert, ist daher eher unwahrscheinlich. Trotzdem bleibt die Aussage über die Zukunft des digitael Geldes stetes ungewiss. International wird der Bitcoin zudem von Investoren und Unternehmensgründern gestärkt und am Leben gehalten. Und auch die emotionale Bindung an Kryptowährungen wie Ripple, Ethereum, Iota und Neo allgemein wird zunehmend stärker. So sehen viele Nutzer in den Coins eine längerfristige Investition für ihre Zukunft. Dies stabilisiert zusätzlich den Kurs.

 

Ob sich eine Investition in der aktuellen Situation lohnt, muss jeder Anleger individuell für sich selbst entscheiden. Die Schwankungen gehen an manchen Tagen sogar in den zweistelligen Bereich und erfordert große Vorsciht bei der Anlage  Viele Beobachter haben auf einen Kurseinbruch gehofft, um endlich in das Bitcoin-Investment einsteigen zu können. Bei höheren Investitionen ist es jedoch unumgänglich, sich intensiv mit dem Bitcoin, der Technologie die sich dahinter verbirgt und der Kursentwicklung zu beschäftigen.

 

Iota kaufen Deutschland

 

Es scheint aber als kommt endlich Licht am Ende des Tunnels. Denn viele Banken, Anleger und Investoren beschäftigen  sich immer mehr mit Kryptowährungen Dash, Cardano und Bitcoins. Dadurch wird das mediale Interesse an den Coins nur noch größer und übersteigt momentan sogar schon die Nachfrage nach normalen Finanzprodukten. Die Nachfrage nach ICOs und Projekten die mit Coins finanziert werden steigern zusätzlich die Bedeutung der Krypto Devisen. So werden immer mehr Start Ups und Forschungsprojekt, gerade im Blockchain Bereich, mit digitalen Geld bezahlt. Die Meinungen welche Kryptocoins in den nächsten Monaten die beste Performance an den Tag legen, gehen sehr weit auseinander. Zwischen den Investment in Altcoins setzen viele User auch auf neuere Krypto Systeme wie Cardano, Eos, Stellar und NEM

Kommentar schreiben

Kommentare: 0