Kryptowährungen – Alles über Cloud Mining


Beim PoW erschaffen Miner auch Schürfer genannt, hauptsächlich digitale Münzen. Dafür wird Rechenleistung benötigt, indem Schürfer die mathematischen Aufgaben lösen müssen. Die Belohnung für den Miner ist eine spezielle Anzahl der jeweiligen Kryptowährung. Dagegen benötigen Miner beim PoS nur eine Software — das Wallet, die digitale Geldbörse. Hier dürfen diejenigen die Transaktionen bestätigen, die eine gewisse Anzahl an Coins besitzen. Es spielt hierbei eine Rolle, wie lange die Münzen gehalten werden. Die Entlohnung ist ebenfalls die entsprechende virtuelle Währung.

 

Mining von zu Hause aus — ist das möglich?

 

Mit der Beliebtheit des Krypto-Geldes steigt die Nachfrage in Deutschland nach Minen an. Da nahezu alle Kryptowährungen endlich sind und viele Nutzer täglich hinzukommen, wird die dafür zu errechnende mathematische Aufgabe zunehmend schwieriger gestaltet. Zu Anfang war es für jedermann machbar von zu Hause am Mining-Prozess teilzunehmen. Mit einer stetig wachsenden Krypto-Gemeinde stecken hinter dem Schöpfen immer aufwendigere Rechenprozesse, die ein normaler PC nicht mehr zu leisten vermag. Da in Deutschland die Energiekosten hoch sind, könnten mit der Hardware zu Hause die Stromkosten höher ausfallen als die Erträge. Zudem sind die Gerätschaften kostspielig und müssen gewartet werden. Technische Kenntnisse sind ebenfalls erforderlich.


Mining mit einem Cloud-Miner

Cloud-Miner sind eine Gruppe von Spezialisten, die neben Sachkenntnis eine leistungsstarke Hardware zur Verfügung stellen. Somit ist es allen Nutzern möglich, ohne teure Anlagen am Minen teilzunehmen. Mit dem Kauf eines Teiles der zur Verfügung stehenden Mining-Kraft ist es, Nutzern möglich schon mit kleinen Einsätzen zu beginnen. Der Cloud-Miner agiert als Dienstleister und übernimmt die komplette Hardware plus Wartung und sucht die effizientesten Pools. Mit dem Mining-Anbieter entfällt für den Miner die Sorge um teure Hardware, immense Energiekosten und Belästigungen wie Geräusche oder Hitze. Je nach Wahl kann die gewünschte Rechenpower geordert und nahezu zeitgleich mit dem Minen digitaler Coins gestartet werden. Je nach Ambition können folgende Rechenleistungen gekauft werden: 

 

Hashes pro Sekunde - H/s

Mega Hashes pro Sekunde - MH/s

Giga Hashes pro Sekunde -GH/s 

Terra Hashes pro Sekunde – TH/s 

 

Seriöse Cloud-Miner verfügen über eine Homepage und stellen sich und ihre Leistungen vor. Zudem besitzen diese ein Impressum und einen aktiven Support.

Beim Anbieter Hashflare Krypto Mining buchen

Vorteile von einem Cloud-Miner

Mit einem Cloud-Miner können Nutzer schon mit kleinem Einsatz lukrativ Kryptowährung erwirtschaften. Diese Provider stellen eine Vielzahl an Kryptowährungen zum Schürfen bereit. In Mining-Farmen steht eine große Anzahl an Hochleistungsrechnern. Die Hardware läuft rund um die Uhr und etliche tausend Grafikkarten errechnen weltweit verschiedenen-Kryptowährungen. Hier verbinden sich viele Miner, die eine größere Chance auf einen rentablen Gewinn haben, wie etwa ein Einzelner. Mit dem Cloud-Miner schließen sich Viele zu einem zentralen Pool zusammen und leisten anteilig ihren Beitrag zur Rechenpower. Je nach Ausschüttungsverfahren bekommen Miner ihren Anteil. 

 

Fazit: 

Beim Mining-Anbieter arbeiten viele Schürfer an der Lösung eines Blockes. Je nach gekaufter Rechenleistung wird der Schürfer belohnt. Mit dem Cloud-Miner lässt sich die mathematische Aufgabe schneller und effektiver lösen. Sie besitzen in Ländern mit niedrigen Energiekosten riesige Rechenzentren, die sich Mining-Farmen nennen. Einige Anbieter gewähren in diese sogar jedem Einblicke. Durch das Cloud-Mining steigt, durch die gemeinschaftlich erbrachte Rechenleistung die Wahrscheinlichkeit die Lösung eher zu finden. Die Kosten, die beim Mining-Anbieter anfallen, sind weitaus überschaubarer, als das Schürfen am Heim-PC. Auf jeden Fall ist Minen mit einem Mining-Provider wesentlich einfacher und entspannter. 

Anbieter für Cloud Mining


Der Boom auf die Kryptowährung ist weiterhin ungebrochen. Seit den Anfängen im Jahr 2009 hat sich die Fangemeinde weltweit vervielfacht. In den Anfangsjahren konnten Miner den Bitcoin vom heimischen Rechner aus Schürfen. Seit etwa seit 2013 ist es von zu Hause aus nur unter schwierigen Bedingungen möglich. Minen oder auch Schürfen von digitalen Währungen vom Home-Office ist nahezu unrentabel geworden. Denn die zu errechnende mathematische Aufgabe wird nach jeder erfolgreichen Lösung schwerer...

 

Cloud-Mining — wie finde ich den richtigen Anbieter?

Wie kann man den richtigen Cloud Mining Anbieter finden? Heutzutage sind hochleistungsfähiges Equipment und eine performante Grafikkarte mit mindestens 2 GB notwendig. Neben der Ausrüstung und laufender Wartung spielen ebenso die hohen Energiepreise in Deutschland eine Rolle. Mining benötigt Rechenpower und verbraucht extrem viel Strom. Außerdem ist der Prozess des Mining laut und hitzeintensiv.

 

Mining-Anbieter und ihre Vorzüge

 

Cloud-Miner sind ein Team von Spezialisten. Sie betreiben ihre Mining-Anlagen in Ländern mit niedrigen Energiekosten und einem kühleren Klima. Somit wird sichergestellt, dass wenig Energie für die notwendige Kühlung der Anlagen gebraucht wird. Viele Miner errechnen beim Cloud-Miner vereint die mathematische Aufgabe und sind dadurch schneller in der Lage diese zu lösen.

Mining-Anbieter bieten jedem Nutzer die Möglichkeit, durch den Kauf von Rechenpower, am Schürfen von Kryptowährung teilzunehmen. Ohne Vorkenntnisse kann jedermann beinahe sofort starten. Nach der Anmeldung und der Einzahlung für die georderte Rechenleistung kann der Miner aus verschiedenen Kryptowährungen auswählen. Vorteilhaft für den Nutzer ist gleichfalls, dass dieser sich schon mit kleinen Beträgen an Mining-Prozess beteiligen kann. Des Weiteren braucht der User nicht über teure Anschaffungskosten und hohe Energiekosten nachzudenken. Wartungsarbeiten am System übernimmt der Mining-Anbieter, sodass dies dem Schürfer ebenfalls erspart bleibt.

 

Was macht einen soliden Cloud-Miner aus

 

Die Entscheidung für den perfekten Cloud-Miner richtet sich nach den jeweiligen Bedürfnissen des Nutzers. Zum einen nach der bevorzugten virtuellen Währung und zum anderen nach der Vertragsgestaltung. Zudem legen die meisten Nutzer großen Wert auf einen ansprechbaren Kundenservice. Essenziell ist eine übersichtlich gestaltete Homepage auf der sich Interessierte über das Unternehmen, die digitale Währungen, Kosten, Gebühren, Einnahmen etc. informieren können. Außerdem muss der Cloud-Miner hohe Sicherheitsstandards und zeitnahe Auszahlungen gewähren. 

 

Seriöse Anbieter für entspanntes Mining

 

Genesis Mining

Genesis ist seit 2013 im Geschäft und der größte Anbieter im Bereich des Cloud-Mining. Den größten Teil seiner Mining-Anlagen betreibt Genesis in Island. Ein ozeanisch-kühles Klima und niedrige Energiepreise gestatten dort lukratives Mining. Weit über eine Million Kunden Minen erfolgreich mit diesem Anbieter. Genesis bietet die gängigsten Kryptowährungen, wie Bitcoin, Ethereum, Dash, ZCash, Litecoin, Monero zum Schürfen an. 

 

Hashflare

Seit 2015 ist der Provider mit Sitz in Estland im Mining-Geschäft tätig. In Estland sind auch die Mining-Anlagen stationiert. Nach Einzahlung kann der Kunde sofort mit dem Minen seiner favorisierten digitalen Währung beginnen. Bei Hashflare haben Nutzer die Möglichkeit verschiedene Kryptowährungen zu Minen: Bitcoin, Litecoin, Ethereum, Dash, ZCash. 

 

Hashing24

Hashing24 ist seit 2016 am Krypto-Markt tätig und seine Mining-Anlagen sind vorwiegend in den USA stationiert. Sobald eine Zahlung eingegangen ist, können Kunden bei diesem Anbieter durchstarten. Das Unternehmen genießt einen guten Ruf. Bei Hashing24 können Schürfer nur den Bitcoin erzeugen. 

 

Invia World

Der Anbieter mit Sitz in Wien ist seit 2017 aktiv. Er glänzt mit einer tollen Homepage, die jedem eine gute Bedienbarkeit anbietet. Das Besondere von Invia World ist das Active Managed Mining, welches dem Miner laufend die rentabelste virtuelle Währung bestimmt. Das Team von Invia World besteht aus Investoren, Technikern und Menschen, die sich seit Langem mit digitalen Währungen und dem Mining befassen. Schürfer können bei Invia World die gängigsten Kryptowährungen wie Bitcoin, Dash oder Ethereum Minen. 

 

Omnia-Tech

Der Provider kommt aus dem Network-Marketing und seine Strategie ist das Life-Time-Mining. Das bedeutet: Ist ein Coin nicht mehr profitabel, kann auf einen Ertragreicheren gewechselt werden. Omnia-Mining konzentriert sich hauptsächlich auf das Minen von Altcoins (Altcoins sind alle Kryptowährungen, außer dem Bitcoin). Der Anbieter ist seit 2017 präsent und ein verlässlicher Cloud-Miner. Es ist möglich bei Omnia-Tech Stellar, Bitcoins, Ethereum, Eos, Ethereum Classic, Litecoin und ZCash zu erzeugen.