Ripple als Konkurrenz zum Bitcoin

Ist Ripple überhaupt eine Kryptowährung?

Der Ripple auch XRP genannt, ist die Eigenwährung des Ripple-Netzwerkes mit einem stabilen und bisher stetig steigenden Kurs. Zurzeit ist Ripple, nach Schätzungen von Experten ca. 500 Millionen Dollar wert, wodurch der Ripple auf Platz zwei hinter dem Bitcoin steht und dadurch eine Konkurrenz zum Bitcoin darstellt.

Der hohe Wert des Ripple ist jedoch nicht der einzige Grund, weshalb besonders die Anhänger des Bitcoin gerade aus Deutschland dieser Kryptowährung kritisch gegenüberstehen. Der Ripple unterschiedet sich deutlich von dem eigentlichen Konzept der Kryptowährungen, nämlich der Unabhängigkeit gegenüber einer Bank oder des Staates gegenüber und dem Anspruch der Anonymität im Zahlungsverkehr. Kritiker werfen dem Ripple deshalb vor, die Vorteile einer Kryptowährung zu nutzen, jedoch die Prinzipien dahinter zu verraten.

 

Mit XRP hat Ripple zwar eine eigene hausinterne Kryptowährung, doch das gesamte Konzept hinter Ripple nutzt nur die Vorteile von Kryptowährungen, auch kann er im eigentlichen Sinne nicht als reine Währung angesehen werden. Denn der Ripple ist vielmehr ein Art Zahlungssystem, theoretisch kann alles, was einen anerkannten Wert besitzt “gerippelt” werden. Ein Wertobjekt kann nur in das Ripple-System aufgenommen werden, wenn der Wert des Gutes bestätigt wurde, durch einen sogenannten “Gateway”. Um dies besser Nachvollziehen zu können, nehmen wir einfach das Beispiel unsere europäische Währung den Euro als Gut. Wenn ich eine Summe in Euro, zu einem Drittanbieter schicke, der mit Ripple kompatibel ist, schreibt mir Ripple den Wert meines Betrages bei sich gut. Der Gateway ist in diesem Fall der Drittanbieter und erfüllt die Funktion einer Bank oder Finanzinstitutes, denn nur diese können ein Gut in Geld umwandeln und umgekehrt. Während beim Bitcoin jede Person mit Internetzugang seine Coins umwandeln lassen kann und der Bitcoin daher, wie die meisten anderen Kryptowährungen auch, unabhängig ist. Die Anhänger der traditionellen Kryptowährungen stellen diesen Aspekt ins Zentrum ihrer Kritik, zumal sie dem Ripple vorwerfen, auch viele der Slogans zur Werbung für Neukunden zu nutzen, die teilweise aber nicht auf das Konzept des Ripple zutreffen.

 

Jetzt Ripple kaufen

 

Bei Banken und Finanzinstitutionen ist der Ripple recht beliebt, gerade, weil dieser das alte System nutzt, doch für Anleger sieht dies anders aus, wenn ein Gateway, der das Geld verwaltet, verschwindet oder Bankrott geht, ist auch das Geld verloren. Dennoch wollen einige Institutionen und Banken mit Ripple in Zukunft zusammenarbeiten und testen zurzeit einige Projekte. Das Ripple-System kann ohne Miner und Proof-of-Stake arbeiten, das System nutzen einen Algorithmus für die Transaktionen und stellte sich in der vergangenheit als äußerst effektiv heraus. Mittlerweile haben einige Bankinstitutionen die Vorteile des Ripple für sich entdeckt und nutzen diesen für das Bank-2-Bank-Banking, sogar einige Länder innerhalb der EU haben spekuliert für den Bankverkehr in Zukunft den Ripple mitzunutzen. Dies ist vor allem den Anhängern der Ursprungsidee, die hinter dem Bitcoin steckt, zuwider.

 

XRP- Die Eigenwährung von Ripple

 

Welche Funktion hat die Eigenwährung von Ripple innerhalb des Netzwerkes eigentlich? Wie bereits erwähnt ist der XRP die Eigenwährung von Ripple, die innerhalb des Netzwerkes einen Schutz darstellen soll, aufgrund der kontroversen Diskussionen rund um das Ripple-System ist dies wohl auch sinnvoll. Den bei jeder Transaktion eines Gutes von Wert muss ein gewisser Betrag an XRP mit überwiesen werden. Des Weiteren ist jedes Gut von Wert in die XRP transferierbar.

 

Jetzt Ripple Handel starten

 

Insgesamt soll es 100 Milliarden XRP geben, diese sind jedoch nicht frei auf den Bitcoinbörsen erhältlich, denn das Netzwerk hat den Großteil der XRP einbehalten, nämlich ganze 80 Milliarden. Wer nun ebenfalls mit den XRP handeln möchte und ein Konto bei Ripple Labs eröffnen will, muss hierfür ebenfalls einen gewissen Betrag an XRP ausgeben. Über bestimmte Angebote, die direkt von der Ripple Seite aus verlinkt sind, können die benötigten XRP erworben werden, um ein Konto zu eröffnen.

 

Fazit zu Ripple

 

Für Fans des alten Systems ist der Ripple sicherlich einen Blick wert, besonders Institutionen wie Banken und Finanzinstitute haben ein hohes Interesse an der Währung und dem Markt dahinter, aber für eingefleischte Fans des Bitcoin stellt der Ripple einen regelrechten Verrat an den idealen der digitalen Währung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0